Berliner Radlerinnen unterstützen den Volksentscheid Fahrrad, weil …

By | 18. April 2016
(Foto: Hadas Tapouchi)

(Foto: Hadas Tapouchi)

Katja Täubert aus Friedrichshain vom #TeamRadentscheid:

„Ich engagiere mich für den ‪#‎Radentscheid‬, weil eine lebenswerte, gesunde, inklusive und wirtschaftlich dynamische Stadt mit fahrrad- und fußgängerfreundlicher Infrastruktur einfach möglich ist.

Ich fahre Rad, damit mein Geist fit bleibt. Und weil ich mich radelnd als lebendiger Teil meiner Stadt fühle: Ich rieche frische Brötchen und die Müllabfuhr, ich treffe auf Freunde, Bekannte und Unbekannte und ich höre sie auch, ich fühle warm und kalt, trocken und nass, die Sonne scheint mir ins Gesicht oder auch nicht, ich spüre Geschwindigkeit und kann meinen Gedanken nachhängen, ich halte an, wo es mir gut gefällt.

Damit viel mehr Menschen ihre Stadt in Zukunft ‚erleben‘ können (besonders die Kinder) und nebenbei sicher von A nach B kommen, unterstütze ich die Ziele des Volksentscheids.“